Die Wahl der Skischuhgrösse

Wer den Skischuh aus dem Gestell nimmt, kann eine böse Überraschung erleben!

Die Wahl der richtigen Grösse der Skischuhschale  entscheidet über Lust oder Frust beim Skifahren.

«Mondopoint» Masssystem für Skischuhschalen

Die Skischuhschalengrössen sind nach ISO-Norm 9407 genormt und unterscheiden sich von denjenigen von herkömmlichen Schuhen. Die Länge einer Skischuhschale ist in «Mondopoints» angegeben. Der Referenzpunkt der «Mondopoints» ist 0 Millimeter; die Masseinheit Skischuhschalenlänge ist Zentimeter.

Tabelle der Skischuhgrössen

So entspricht z.B. die Schuhgrösse. 42/43 einer Fusslänge von 27 cm und damit 27 «Mondopoints». Die nächst grössere Skischuhschale ist einen ganzen cm länger; halbe Nummern gibt es nicht, da die Produktion für die Skischuhindustrie zu kostspielig ist.

Die Einlage verlängert den Innenschuh

Die fehlenden halben Nummern werden über eine Einlage ausgeglichen. Bei 27 «Mondopoints» ist die Länge der Einlage des Innenschuhs 27 cm, bei 27,5 «Mondopoints» ist sie 27.5 cm. Die längere Einlage weitet die Zehenbox des Innenschuhs mit 27 «Mondopoints» auf die Grösse 27.5 aus.

Der Experte bestimmt die richtige Grösse

Die Wahl der richtigen Schalengrösse ist diffizil. Oft sind Füsse unterschiedlich lang. Der Experte erkennt diese und weitere Charakteristiken des Fusses und wählt die Länge der Skischuhschale, in dem sich der Fuss richtig wohl fühlt. Die richtige Mondopoint-Wahl ist auch ein sehr wichtiger Grundstein für einen perfekten Massskischuh.